Die Liebe in Zeiten von Corona

Szenenabend

am Samstag, den 31.10, um 20h im Rampenlicht Theater

 

Ab wann wird man in der Corona Quarantäne wahnsinnig?

Was muss man als Politiker tun, um Menschen von einem neuen Lockdown zu überzeugen?

Wie kann man in Zeiten der Pandemie einen neuen Partner kennenlernen?

Den jetzigen davon überzeugen, dass man ihn noch liebt und es wert ist, um die Beziehung zu kämpfen?

Und wie heilt man den Schmerz, wenn der Geliebte tatsächlich geht?

Wer ist Richter über eines psychische und physische Gesundheit? Die Ärzte, oder man selbst?

Und wer bestimmt eigentlich über das eigene Leben?

 

Am Anfang wähnte man sich, wie in einem Film...alles, von dem man dachte es würde für ewig so weiterrattern stand auf einmal still...man fand sich alleine, oder mit Partner, Familie, oder Mitbewohnern auf das eigene Haus, oder Wohnung zurückgeworfen, in Angst vor einer Krankheit, die niemand so recht kannte, die noch immer niemand ausreichend kennt. Und auf einmal wurde vielen erst klar, wie stark die von uns gewählten Politiker unsere Leben und das, was wir tun, bestimmen...

Große Erwartungen wurden in den Raum geworfen: statt uns mit Netflix zu betäuben und Angstschokolade zu essen, sollen wir nun bitte unser Leben überdenken, statt traumatisiert herumzuhocken, jetzt gleich sofort die Welt und uns selbst positiv verändern...

Die Maßnahmen wurden gelockert und nun wieder verschärft.

Die Reaktionen auf sie sind vielfältig.

Vieles war absurd, vieles berührend, vieles erschreckend, vieles verärgernd, vieles einfach auch verdammt komisch.

 

Mit denen im Sommerkurs 2020 entwickelten Szene halten wir dieser für uns sehr besonderen Zeit einen Spiegel vor.

Und erlauben uns auch den Humor in der Situation zu sehen. Da Lachen seit jeher die beste Medizin ist... zu reflektieren und Fragen in die Luft zu werfen....und anzuregen....was Schlussendlich daraus werden soll? Das weiß derweil noch Keiner...

 

Mit:

 

Gottfried Eibner

Günter Fischer

Margit Furtlehner

Josef Furtlehner

Jule Häußermann

Tanja Hübner

Ronald Kirchmair

Jana Skoda

Raphael Webhofer

 

Regie:

 

Corinna Lenneis

Eintrittskarte

15,00 €

  • verfügbar